jahreshauptversammlung 2017 1jahreshauptversammlung 2017 2jahreshauptversammlung 2017 3

Erfolgreiches und vielseitiges Jahr liegt hinter der JF Wolterdingen

Die Jugendsprecherin Marieke Hollmann eröffnete die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Wolterdingen. Unter anderem begrüßte sie den Bürgermeister Helge Röbbert und die Vertreter der Stadt Soltau, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke, den designierten stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Abschnitt Nord Heiko Bartels, Stadtbrandmeister Hans Georg Blumenthal, seinen Stellvertreter Matthias Meyer, Stadtjugendfeuerwehrwart Adrian Thölke und seinen Stellvertreter Manuel Hahn und das Ortskommando der Ortswehr.

In dem Jahresbericht der Jugendfeuerwehrwartin Beke Vorwerk berichtete diese über die Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen, den Besuch der Jugendfeuerwehr Berlin Müggelheim und dem Kreiszeltlager in Bad Fallingbostel.

Angefangen wurde das Jahr mit einer der vier Altpapiersammlungen im Januar. Nach einigen theoretischen Diensten stand im März der Nachtorientierungsmarsch in Wolterdingen an. Hier belegte die Jugendfeuerwehr die Plätze 1 und 5. Zu einem Besuch in Berlin fuhr eine Staffel, um sich dort den 1. Platz beim Orientierungsmarsch zu sicher. Bei den darauffolgenden Kreiswettbewerben in Bispingen belegte die Gruppe den 11. Platz.

Auch an dem Stadtfest in Soltau wurde sich mit einem Stand der Stadtjugendfeuerwehr Soltau präsentiert. Hier wurde eine Werbeaktion für die Nachwuchssuche aufgebaut. In der Mitte des Jahres ging es dann auf das Kreiszeltlager in Bad Fallingbostel. Nachdem die Zelte in „Gotham City“ aufgebaut und das Gepäck verstaut war, stand am ersten Abend die Nachtwache auf dem Plan. In der Woche Zeltlager standen Aktivitäten, wie Orientierungsmärsche, Breakball, Indiaka und ein Tag der offenen Tür an. Am Ende konnte die Jugendfeuerwehr viermal den ersten Platz mit nach Hause nehmen.

Wieder Zuhause angekommen stand das Jubiläum der Jugendfeuerwehr Harber –Hötzingen an. Bei dem stattfindenden Orientierungsmarsch landeten auch dieses Mal die Jugendlichen auf dem 1. Platz.

Auch wurde an der Dieter-Schwarzen-Plakette in Behringen teilgenommen und eine gemischte Gruppe der Stadtjugendfeuerwehr Soltau trat erfolgreich bei der Leistungsspangenabnahme an.

Des Weiteren standen noch ein Wettkampf in Sprengel und der Stadtpokal in Wolterdingen an. Am Ende des Jahres wurde noch fleißig für den Weihnachtsmarkt in Soltau gebastelt. Durch den Verkauf der Holzarbeiten sollten Spenden für das anstehende Stadtzeltlager 2017 in Norwegen gesammelt werden.

Das Dienstbuch der Jugendfeuerwehr Wolterdingen verzeichnete 73 Dienste/Dienstabende mit insgesamt 185,5 Stunden feuerwehrtechnischer Ausbildung und allgemeiner Jugendarbeit. Zu Beginn des Jahres waren 18 Jungen und 9 Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Nach 10 Übernahmen in die aktive Wehr und 8 Neuaufnahmen ergab sich Ende 2016 ein Stand von 17 Jungen und 8 Mädchen.

Folgende Mitglieder wurden in den neuen Jugendausschuss gewählt: Jugendsprecher Jasper Wegener, stellv. Jugendsprecher Jendrik Müller, Schriftwart Niklas Meding, stellv. Schriftwartin Melia Hoops, Kassenwart Tobias Wallmann und die beiden Kassenprüfer Tyler Sasse und Jonah Garten.

Unter dem Punkt Ausblicke berichtete Beke Vorwerk das im Jahre 2017 unter anderem der Nachtorierntierungsmarsch in Wolterdingen und das Stadtzeltlager in Norwegen anstehen.

Andre Röhrs wurde aus dem Betreuerteam verabschiedet und erhielt als Dank für seine geleistete Arbeit ein Präsent überreicht. Pascal Müller wurde als neues Mitglied des Betreuerteams begrüßt und erhielt als Aufnahme sein Namensschild.

In den abschließenden Grußworten dankte Bürgermeister Helge Röbbert der Jugendfeuerwehrwartin, ihrem Vertreter Janek Blumenthal und dem Betreuerteam für ihre Arbeit und wünschte der Jugendfeuerwehr auf ihrer Fahrt nach Norwegen viel Spaß.

Die Kreisjugendfeuerwehrwartin dankte für die Einladung und für die großartige Arbeit. Sie konnte sich im Rahmen des Kreiszeltlagers von dem Einsatz der Jugendlichen und den Betreuern selbst überzeugen. Zum Ende ihres Grußwortes wünschte Sie der Jugendfeuerwehr für 2017 alles Gute.

Stadtbrandmeister Hans-Georg Blumenthal schloss sich den Worten seiner Vorrednerin an und wünschte ihnen alles Gute und viel Spaß in Norwegen.

Stadtjugendfeuerwehrwart Adrian Thölke dankte ebenfalls für die tolle und gute Zusammenarbeit und er freue sich auf das Zeltlager und auf die diesjährige Leistungsspangenabnahme.

Wilhelm Bostelmann, Ortsvorsteher in Ahlften, dankte für den Einsatz und die Einladung. Der Ortsbrandmeister Torsten Böhling übernahm die Schlussworte. Er fand es erstaunlich, wie der Weggang von 10 Mitgliedern im letzten Jahr kompensiert wurde. Ferner stellte er fest, dass die Jugendfeuerwehr in den letzten 10 Jahren immer im Bereich zwischen 20 und 30 Jugendlichen gewesen sei. Die hohe Aktivität sei zu merken.

Marieke Hollmann schloss um 18:54 Uhr die Jahrehauptversammlung der Jugenfeuerwehr Wolterdingen.

 jugendausschuss 2017 2